Dorte Sukavi Naturpoetin

Dorte Sukavi   Naturpoetin

Dorte Sukavi Naturpoetin

Seit mehr als 30 Jahren beschäftige ich mich mit der Evolution des Lebens.

Wir Organismen schwingen im Urklang des Universums. Das Licht der Sonne und die Wärme aus dem Inneren der Mutter Erde sind die Grundlage allen Lebens auf unserem Planeten. Kunst, Musik, Tanz und Berührung sind für mich die ursprünglichsten und einfachsten Heilmittel und dies seit den Urzeiten der Menschheit. Durch Licht, Farben, Töne und Bewegung bewusst mit sich und anderen in Resonanz zu treten, kann uns direkt zur Quelle aller Erscheinungen führen und zu unserem innersten Selbst.

Beruflich als Polar- und Meeresforscherin, finde ich auch als Künstlerin meine Inspiration in der Natur. Am liebsten arbeite ich mit Glas und Licht. Meine Plastiken und Bilder stelle ich aus speziellen Gläsern her, wie Antikglas und besonderen Filter-Interferenzgläsern, die das Licht filtrieren, und in allen Farben der Natur reflektieren und wiedergeben. Diese reinen Lichtfarben wirken auf uns Menschen, wie auf Tiere und Pflanzen, harmonisierend und belebend zugleich. Darin besteht auch unsere uralte Faszination des Polarlichts, weil durch den Einfallswinkel des Sonnenlichts in die Atmosphäre genau solche Lichtfarben entstehen. Meine Glasobjekte werden mit einfachen 5 Watt LED-Spots beleuchtet, oder einfach in die Sonne gestellt, und so kommt das Polarlicht in die Stadt, in den Garten, bzw. ins Büro oder in die Wohnung.

Dorte Janussen, geb. 29.11.1958 in Aarhus, Dänemark

Wissenschaftliche Laufbahn:
1981-1988: Studium Fach Geologie und Paläontologie an der FU Berlin
1991: Promotion über: Glasschwämme des Mesozoikums (Erdmittelalter)
Seit 2001: Leiterin der Sektion Marine Evertebraten I, Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg, Frankfurt am Main. PD für Zoologie.

Ausstellungen, Performance etc. von Dorte Sukavi (Auswahl)
(z. T. gemeinsam mit ihrem Mentor dem Lichtpoeten Alfred Wolski)

2016:    Ausstellung Mein innerer Garten, Klosterruine Arnsburg (Lich)
2016:    Ausstellung Antarktischer Sommer, im Rahmen der LUMINALE im Senckenbergmuseum (Frankfurt/M)
2016:    Veranstaltung 8 Monate Südafrika: Lesung mit Elizabeth Kott, Musik von Dorte Sukavi (KOMM. Offenbach)
2015:    Gastausstellung Licht&Schatten, im Rahmen der Jahresausstellung der Gallerie Fleck, Bad Homburg
2015:    Veranstaltung Krieg und Kunst, Beteiligung Musik-Eröffnungsritual, Matthäuskirche, Orga Außenwelt e. V. (Frankfurt/M)
2015:    Ausstellung Zauberwelten: Gastausstellung beim Aktionstheater ANTAGON (Frankfurt/M)
2015:    Ausstellung Antarktis-Mobile, Gastkünstlerin bei Museumsfest-Veranstaltung von Alfred Wolski, Naturmuseum Görlitz
2014:    Veranstaltung Körper-Resonanz: Beteiligung an Ausstellung und Performance, Orga Außenwelt e. V., Senckenbergmuseum (Frankfurt/M)